Familien-, Erziehungs- und Jugendberatungsstellen beider Basel

Willkommen!

Die Familien-, Erziehungs- und Jugendberatung ist eine Dienstleistung vieler Gemeinden in Baselland und Basel-Stadt und richtet sich an Kinder, Jugendliche, Familien, Eltern, Kindergärtnerinnen, Lehrerinnen und Lehrer.

  • Die Beratungen sind freiwillig
  • Wir stehen unter Schweigepflicht
  • Im Einverständnis mit den Ratsuchenden pflegen wir die Zusammenarbeit mit allen Betroffenen, weil so Erfolg meistens leichter zu erzielen ist
  • Die Beraterinnen und Berater sind ausgebildet in Sozialpädagogik oder Psychologie und haben Zusatzausbildungen z.B. in Psychotherapie, Familientherapie, Coaching, Mediation, Supervision.

Wir informieren, beraten, unterstützen und begleiten beispielsweise bei folgenden Themen:

Erziehung

  • bei Unsicherheit in Erziehungsfragen – bei Stress und Überforderung in der Erziehung
  • bei Fragen zur Entwicklung (Schreien, Sprache, Trotz, Spielen, Freundschaften, Streit, Pubertät, Ablösung...)
  • bei Fragen zum altersgemässen Fördern und Fordern, Grenzen Setzen und Respektieren
  • Informationen zur Sexualität

Kinder und Jugendliche

  • wenn die Entwicklung zu schnell, zu langsam oder sonst auffällig verläuft
  • wenn psychosomatische Beschwerden auftreten wie Bettnässen, Schlafprobleme, Essstörungen, Kopfschmerzen
  • bei Gedanken, die einen nicht mehr loslassen, und Tics
  • bei Konzentrationsproblemen, Zappligkeit, ADHS, POS
  • wenn Kinder oder Jugendliche aggressiv oder impulsiv handeln
  • wenn Kinder oder Jugendliche sich zurückziehen, resigniert sind und keine Freude mehr empfinden
  • wenn Kinder oder Jugendliche ängstlich oder panisch reagieren
  • wenn Gewalt, sexueller Missbrauch oder Verwahrlosung erlebt, wahrgenommen oder vermutet werden (Kindesschutz)
  • wenn der Konsum von Alkohol, Zigaretten oder Drogen beunruhigend wird
  • wenn Fernsehen, Handy oder Computer die Freizeit dominieren
  • bei Fragen zu Taschengeld und Schulden

Lernen und Schule

  • wenn Lernen oder Hausaufgaben zum Problem werden
  • wenn die Schulleistungen schwächer werden
  • wenn Kinder untereinander viel streiten und sich ausgrenzen (Mobbing)
  • bei Schulverweigerung
  • bei Schwierigkeiten zwischen Eltern und Lehrkräften
  • wenn Kindergarten- oder Schuleintritt, Stufenwechsel oder Eintritt ins Berufsleben Schwierigkeiten machen

Familie und Partnerschaft

  • bei familiären oder persönlichen Krisen
  • wenn Kinder mit Geschwistern nicht zurecht kommen
  • wenn sich die Eltern nicht einigen können
  • wenn der familiäre Zusammenhalt fehlt
  • wenn die Eltern als Paar Probleme haben
  • wenn es einen Schicksalsschlag zu verarbeiten gilt
  • wenn alte Verletzungen aufbrechen

Trennung und Scheidung

  • wenn eine Familie vor oder in der Trennung/Scheidung steht
  • wenn eine Familie sich neu orientiert, neu zusammensetzt (Patchwork)
  • wenn die Besuchsregelung Probleme macht